Chicken Wings - Ein Flügerl macht Karriere

Am 30. Okt. 1964 servierte sie Teresa Bellisimo, Besitzerin der Anchor Bar in Buffalo, zum ersten Mal: Chicken Wings. Zu schade zum Wegwerfen, dachte sie sich. Was damals als kostenlose Snackbeilage gereicht wurde, ließ in den kommenden Jahrzehnten die Preise für Hühnerflügel rund - vor allem rund um die Zeit des Super Bowls - in die Höhe schnellen. Und was wäre Super Bowl ohne Chicken Wings heute? Am Super-Bowl-Tag werden ganze 1,3 Milliarden Chicken Wings vertilgt.

Doch zurück nach Buffalo. Bekannt ist die Stadt durch Theodor Fontane Ballade “John Maynard”, las ich bei meinen Recherchen. Damit hege ich große Zweifel. Mir sind zuerst die Chicken Wings eingefallen. Nicht umsonst erklärte die Stadt den 19. Juli zum “Chicken Wings Day”. 


Die Buffalo Wings fliegen aus

Zunächst waren Chicken Wings also eine rein lokale Spezialität. Rentner der Stadt ließen sich gerne in Florida nieder und nahmen die Chicken Wings mit. Bald wurden die ersten Wings-Restaurant eröffnet. 1983 nahm die Fastfoodkette Hooters das Gericht als wichtigstes in ihrer Speisekarte auf. Ausgehend von Florida expandierte die Kette in der gesamten USA. Mit dabei: Chicken Wings. Schließlich landeten die Wings bei weltweit agierenden Fastfood-Ketten, wie Pizza Hut. Als typisches Snackfood sind Chicken Wings auch auf den Speisekarten von Sports Bars vertreten und wie bereits erwähnt, eng mit dem Super Bowl verbunden.


Was sind Buffalo Wings?

Bei der herkömmlichen Zubereitung werden die Hühnerflügel geteilt und in heißem Fett frittiert. Bellissimo servierte dazu einen Dip aus Blauschimmelkäse und Staudensellerie. Das steht auf meiner Liste: “muss ich unbedingt mal ausprobieren”. Heute sind es Pommes oder auch Krautsalat, die dazu gegessen werden. Noch erwähnenswert: Bei der scharfen Variante der Wings darf in der Marinade Tabasco natürlich nicht fehlen. 


Das Rezept

Du wartest auf ein Traditionsrezept? Damit muss ich dich leider enttäuschen, die Zubereitung der originalen Chicken Wings überlasse ich lieber Köchinnen und Köchen jenseits des großen Wassers. Aber gerne verrate ich dir mein eigenes Rezept, also:

Chicken-Wings, einfach und schnell gemacht
Chicken-Wings, einfach und schnell gemacht

Rezept: Chicken Wings
à la Rosa

Zutaten

  • 6 Hühnerflügerl
  • ca. 100 ml Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 gehäuften EL Hühnchengewürz
  • 1 große Schüssel mit Deckel

Zubereitung

  1. Hühnerflügerl waschen und trockentupfen.
  2. Olivenöl mit Zucker dem Hühnchengewürz in der Schüssel mit dem Schneebesen gut verrühren.
  3. Hühnerflügerl in die Schüssel geben, Deckel drauf und gut schütteln, sodass sich das Öl-Gewürz-Gemisch gut auf die Flügeln verteilt.
  4. Bei 180 Grad ca. 20 min. grillen, bis sie schön braun und knusprig sind. (Hinweis: Verlasse dich lieber auf deine Augen und auf deine Nase, als auf meine 20 Minuten, okay?) )
  5. Viel Spaß und bone Appetit.


Das passende Gewürz

Du suchst das passende Gewürz für Brathühnchen und Chicken-Wings. Schau doch in meinem Online-Shop vorbei.

 

Hühnchengewürz bestellen >>


Und jetzt du:

Wie magst du Chicken Wings gerne? Hinterlasse einfach ein Kommentar. Ich freue mich darauf.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0